Gabriele Weiner

Folgt und liked uns doch. Das würde uns freuen! 🙂

Eine Antwort auf „Gabriele Weiner“

  1. Sehr geehrte Frau Weiner,

    ich arbeite beim Amt für Bildung und Sport Im Bereich Schul-IT. Dort konnte ich erfahren, dass Sie sich stark für Bildungsgerechtigkeit einsetzen. Daher hoffe ich Sie können mir bei folgendem Thema helfen.

    Zur Zeit plant der Schulträger Geräte wie Notebooks und Tablets für benachteiligte SchülerInnen zu besorgen. Allerdings ist der Schulträger nicht für die Internetanschlüsse der SchülerInnen zu Hause verantwortlich. In Konsequenz werden viele SchülerInnen mit Computer versorgt, die allerdings zu Hause keine geeignete Internetanbindung haben.

    Dies ist kein kleines Thema. Lt. Statistischen Bundesamt hatten 2019 7% der Ein-Personen-Haushalte bzw. 2% der Zwei-Personen-Haushalte mit mindestens einem Kind keine feste Internetverbindung zu Hause (Quelle: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Einkommen-Konsum-Lebensbedingungen/IT-Nutzung/Publikationen/Downloads-IT-Nutzung/private-haushalte-ikt-2150400197004.pdf).

    Ich habe bereits vor einem Monat privat bei den Stadtwerken ein Projektvorschlag eingebracht: “100 x SchülerInnen ans Netz”. Dieses Projekt hätte zum Ziel 100 SchülerInnen ohne feste Internetanbindung mit SeeConnect oder mit anderen Mitteln zu helfen. Leider habe ich keine Rückmeldung durch die Stadtwerke bekommen.

    Könnten Sie sich bitte daher diesem Thema annehmen und in Ihrer Funktion obiges Projekt unterstützen bzw. öffentlichkeitswirksam das Problem benennen.

    Danke im Voraus.

    Ich stehe gerne für Rückfragen und Zusammenarbeit zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Angelo Ferrante

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.