Vorgezogene Erweiterung des Kindergartens St. Martin

Das Junge Forum Konstanz sieht es als eine der dringlichsten Aufgaben der Stadt, Plätze in der Kinderbetreuung zu schaffen. 261 Kinder unter drei Jahren (U3) konnten bei der Platzvergabe für das Kindergartenjahr 2015/2016 nicht in einer Einrichtung untergebracht werden. (Ü3) waren es etwa 55. Dies sind alles Plätze mit Rechtsanspruch.

kindergarten

Karanja, pixabay.com

Es ist nicht absehbar, dass sich die Lage in Konstanz in den kommenden Jahren entspannen wird. Durch das Gesetzesurteil zum Betreuungsgeld sind sogar weitere Anmeldungen im Bereich der Krippe zu erwarten. In Baden-Württemberg beziehen derzeit 60% der für das Betreuungsgeld infrage kommenden Kinder diese Leistung. In Kombination mit dem neuen Elterngeld Plus, welches für Mütter Anreize setzt, früher ins Berufsleben zurückzukehren, ist mit weiter steigenden Anmeldezahlen zu rechnen.

Außerdem ist es ein gutes und wichtiges Ziel des Handlungspogramm Wohnens, jungen Familien in Konstanz ein zu Hause zu bieten. Speziell in Wollmatingen gibt es verschiedene Neubaugebiete, sodass eine höhere Anzahl an KiTa Plätzen erforderlich ist. Das Junge Forum Konstanz hat deswegen den Antrag gestellt, mit der Erweiterung des Kindergartens St. Martin, welcher ursprünglich bereits für 2014 vorgesehen war, in 2016 zu beginnen. Nachdem die Finanzlage besser ist als erwartet, halten wir es für sinnvoll, dieses Vorhaben vorzuziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.