SELBST IST DER BÜRGER – DIE SOLAWI

Wir bei dem JFK finden es großartig, wenn Menschen nicht einfach darauf warten, bis die Politik etwas für sie tut, sondern die Ärmel hochkrempeln, anpacken und die Welt zum Besseren verändern. Aus diesem Grund möchten wir hier über die SoLawi Konstanz berichten, ein Paradebeispiel eines solchen Engagements.

Die Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) gibt es in Konstanz seit April 2018. Mit über 130 Mitgliedern konnte der Verein einen tollen Start hinlegen und ist aktuell auf knapp 200 Mitglieder angewachsen.

Das Konzept ist nicht neu, aber so aktuell wie noch nie: eine SoLawi ist eine Gemeinschaft aus Gärtnern und einer Gruppe von Menschen, die sich die Kosten, die Risiken und die Ernte teilen. Außerdem können sich die Mitglieder selber am Gärtnern oder in Arbeitsgemeinschaften beteiligen. Die Konsumenten übernehmen die Verantwortung dafür, wie die Lebensmittel erzeugt werden und werden somit zu Co-Produzenten. Frisches saisonales Gemüse aus ökologischem Anbau, behutsamer Umgang mit dem Boden, Sicherung der Existenz der Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten, Verzicht auf unnötige Verpackung – das sind nur einige Vorteile dieses Konzeptes, bei dem es keine Verbraucher mehr gibt. Stattdessen entsteht eine Gesellschaft, in der Solidarität und das Miteinander eine maßgebliche Rolle spielen.

Mehr über SoLawi Konstanz erfahren Sie unter www.solawi-konstanz.de. Wir freuen uns über so viel aktiven Gestaltungswillen und verfolgen mit großem Interesse die weitere Entwicklung der SoLawi Konstanz.

Bildquelle: https://www.solawi-konstanz.de/

Folgt und liked uns doch. Das würde uns freuen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.