ANTRAG: Möglichkeit der Einführung einer ÖPNV-Abgabe soll geprüft werden

Heute findet eine Sondersitzung des Technischen und Umweltausschusses statt. Dort wird es viel um das Thema Verkehr und Parkraum gehen. “Mobilitätswende” ist hier das Stichwort.

Die JFK-Gemeinderätin Verena Faustein wird während der Sitzung folgenden Antrag stellen: die Verwaltung soll die Möglichkeit der Einführung einer ÖPNV-Abgabe prüfen. Diese Abgabe wäre von den privaten Parkhausbetreibern zu leisten und würde der Finanzierung unseres ÖPNV zugute kommen.

Momentan plant die Stadt eine Erhöhung der Parkhausgebühren. Doch da viele Parkhäuser von den privaten Anbietern betrieben werden, würde diese Maßnahme nicht der Stadt Konstanz, sondern nur den Betreibern selber etwas bringen. Durch eine ÖPNV-Abgabe würde ein kleiner Teil des Parktickets in die Kassen der Stadt fließen. Damit könnte Konstanz ÖPNV weiter stärken und ausbauen.

Folgt und liked uns doch. Das würde uns freuen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.