BLUMEN FÜR DIE BIENEN 🐝

Im Dezember 2017 hat der Technische und Umweltausschuss des Gemeinderates entschieden den Einsatz von Neonicotinoid-Insektiziden und Glyphosat-Herbiziden auf städtischen Flächen explizit zu verbieten. Der Auslöser war der von uns gestellte Antrag. Nun sind wir ein Schritt weiter gegangen und pflanzten am 16. Mai Wiesenblumen vor dem Sozial- und Jugendamt, am Sternenplatz und auf der Wiese vor dem Konzil, damit sich die Wildbienen in Konstanz heimisch fühlen.

Im fiesen Regen hat unser Team zusammen mit der Stadträtin Gabriele Weiner heroisch Blumensamen ausgesät und Blumensetzlinge gepflanzt. 🙂 Als wir vor dem Konzil die Fläche um die drei Palmen mit Blumen bepflanzten kam der Konzil Pächter Manfred Hölzl mit seinem Team dazu und unterstützte die Aktion mit Pflanzenerde und einigen Pflanzen.

Mit der Aktion möchte das JFK Euch allen ein Beispiel geben. Wenn jede Konstanzerin und jeder Konstanzer vor seiner Tür auch nur einige Blumensamen sähen würde, wäre Konstanz bald ein Blumen-paradies für Bienen, Schmetterlinge und natürlich auch für uns Menschen.

Folgt und liked uns doch. Das würde uns freuen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.