FREUDE AUF DAS ASISI-PANORAMA

Letzte Woche groß in der Presse: Asisi-Bau kommt nach Konstanz Was halten wir davon? Wir finden’s klasse!
2016 hat das JFK einen Antrag gestellt mit der Auflage auf das für das Panorama vorgesehene Filetstück am Bodenseeforum zu verzichten und eine andere Fläche zu suchen. Nun freuen wir uns, dass unsere konstruktive Kritik in Bezug auf den Standort angenommen und eine hervorragende Alternative gefunden wurde! Die Fläche zwischen Reichenaustraße, Kreisverkehr und Auffahrt zur neuen Rheinbrücke wäre anders kaum nutzbar gewesen. Nun wird sie mit einem Panoramabau aufgewertet. Das ist ein Gewinn für Touristen und Konstanzer, vor allem wenn das Panorama an zukünftigen Museumsfesten teilnimmt. Denn nun kommt zu den Schlechtwetter-Freizeitzielen ein Turm mit einem Panorama von Konstanz zur Zeit des Konzils, einem Museum und einem Panoramarestaurant in 40 Meter Höhe hinzu. Falls es doch langweilig wird, ist nach einiger Zeit ein Wechsel mit dem Panorama aus Pforzheim, Berlin und anderen Städten möglich. Das i-Tüpfelchen besteht darin, dass Konstanz das Grundstück dem Bund abkaufen und in Erbpacht an den Betreiber vergeben wird. Da der Betreiber die Pacht für die ersten 15 Jahre sofort zahlt, entstehen für die Stadt keine Kosten. Langfristig werden neue Einnahmen generiert. Die Freifläche neben dem Bodenseeforum bleibt erhalten und kann im Sinne der Bürger erschlossen werden. Das JFK plädiert weiterhin für eine Freizeit- und Erholungsanlage.

Hier gibts das komplette Amtsblatt:
http://www.konstanz.de/rathaus/08928/index.html…

Bilderquelle: https://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Bauplatz-klar-Investor-zuversichtlich-Konstanz-koennte-jetzt-tatsaechlich-ein-360-Grad-Bild-der-Stadt-um-1414-erhalten;art372448,9804258

Folgt und liked uns doch. Das würde uns freuen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.