Archiv für den Monat: Juni 2015

Neue Sperrzeiten – ab sofort gilt die Forums-Stunde!

Endlich passiert, wofür das Junge Forum schon ziemlich genau einem Jahr eintritt: Die Kneipenöffnungszeiten in Konstanz werden gelockert!

Die neue Regelung sieht vor, dass die Sperrzeiten im Stadtgebiet in der Nacht zum Samstag um eine Stunde verlängert wird (von 02.00 Uhr auf 03.00 Uhr). Darüberhinaus darf die Außengastronomie jetzt an zwei weiteren Monaten, nämlich im Mai und im September, bis 24 Uhr geöffnet haben.

Die neue Regelung entspricht zwar nicht unserer Forderung, die Öffnungszeiten generell dem Landesrecht (am Wochenende bis 05.00 Uhr morgens) anzupassen, allerdings stellt sie auf jeden Fall einen vorsichtigen Schritt in die unserer Meinung nach richtige Richtung dar. Wir freuen uns, dass auch die Verwaltung unser Anliegen in großen Teilen mitgetragen hat und dass der Gemeinderat mehrheitlich einer Lockerung zugestimmt hat.

Wir sind zuversichtlich, dass mit den neuen Öffnungszeiten ein Plus an Lebensqualität in der Stadt spürbar wird und keine Verschlechterung der Lärmsituation eintritt. Aus diesem Grund sehen wir die neuen Sperrzeiten auch klar als Diskussionsgrundlage für eine weitere Liberalisierung, sobald genügend Erfahrungen mit den neuen Sperrzeiten gesammelt werden konnten. Bis dahin nennen wir die für Freitag Nacht dazugewonnenen 60 min die „Forums-Stunde“!

Das Bodenseeforum Konstanz geht online….mehrfach!

Foto: Matthias Schäfer

Foto: Matthias Schäfer

Zumindest im Internet ist es noch nicht ganz eindeutig  auffindbar, unser neues Tagungs- und Kongresszentrum, das Bodenseeforum Konstanz. Wir versuchen etwas Licht ins Dunkel der offiziellen und nicht-offiziellen Webseiten zu bringen. Die Verantwortlichen sind schon in die Vermarktungsphase des städtischen Projekts eingetreten, aber leider ist die offizielle Webpräsenz durch Recherche im Internet wie googeln des Begriffs „Bodenseeforum Konstanz“ noch nicht ohne weiteres zugänglich.

Die offizielle Präsenz ist unter http://www.bodenseeforum-konstanz.de/  zu finden. Dort befindet sich auch schon ein, wie wir finden, recht gelungener Image- und Vermarktungsfilm zum Bodenseeforum Konstanz. Google lieferte in seiner Trefferliste bei unserer Suche auf der ersten Seite stattdessen einige andere Webseiten (unter anderem unsere, was uns natürlich freut :-)). Hier konnten die Verantwortlichen auf Nachfrage nicht weiterhelfen, wer zum Beispiel die ebenfalls weit oben gelistete Domain und offiziell aussehende Webseite http://bodensee-congress-center.de/ betreibt.

Der sehr aktive inoffizielle Bürgerblog http://bodenseeforumkonstanz.de/  ist den Verantwortlichen aber bekannt und es wurde eingeräumt, dass es versäumt wurde, diese Domain zu reservieren. Dort wird kontrovers diskutiert und es wird nun geprüft, ob man sich die Webseite nachträglich noch aneignen kann. Dies mit Rechtsmitteln zu tun, halten wir für unangemessen. Stattdessen sollten wir uns freuen, wenn lebendig über das Projekt diskutiert wird. Wir halten diese Form der kritischen Begleitung eines städtischen Projektes jedenfalls zum jetzigen Zeitpunkt für eine gelungene Ergänzung und einen guten Beitrag zur öffentlichen Auseinandersetzung mit dem Projekt.